Online Marketing in der Corona-Krise

Alles was Sie über Online-Marketing während der Corona-Krise wissen müssen

Heutzutage finden drehen sich sämtliche Medien um Covid-19. Eine Schlagzeile jagt die nächste, über immer steigende Fallzahlen, der Einbruch der Finanzmärkte und Maßnahmen der Politik, um sich dagegenzustemmen.

Doch als Unternehmer, fragen Sie sich auch, wie Sie ihr Unternehmen sicher und durch die Krise bringen können.

Sie stellen sich fragen wie:

  • Wie beeinflusst Covid-19 mein Unternehmen?
  • Wie sollte ich mein Unternehmen in dieser Zeit bewerben?
  • Sollte ich während dieser Zeit überhaupt werben?

Um die Antwort der letzten Frage vorwegzunehmen, auf jeden Fall ja, und hier ist der Grund:

In Krisenzeiten haben manche Unternehmen die Tendenz sich am Markt defensiv zu verhalten oder gar Ihre Marketingaktivitäten komplett zu stoppen, während die smartesten Unternehmen diese Situation nutzen, um Ihrer Konkurrenz ein Schritt voraus zu sein.

Welche Art Unternehmer sind Sie?

Sie haben zwei Optionen als Unternehmer:

Option 1: Sie akzeptieren die missliche Lage, gehen in die Defensive, pausieren Ihre Marketing Aktivitäten und erwarten keinen oder wenig Umsatz.

Option 2: Sie packen die Herausforderung an den Hörnern und nutzen Ihre Chance Ihrer Konkurrenz einen Schritt voraus zu sein!

Jetzt denken Sie sich vielleicht, „Selbstverständlich würde ich gerne meiner Konkurrenz einen Schritt voraus sein! Doch wie vermarkte ich mein Unternehmen während der Corona-Krise?“

Wenn Sie Nudeln, Toilettenpapier oder Desinfektionsmittel verkaufen, brauchen Sie hier nicht mehr weiterzulesen, falls nicht, ist das eine gute Frage!

Im Folgenden gehen wir auf vier Wege ein, die Sie jetzt im Online Marketing nutzen können, um Ihren Erfolg zu maximieren.

Online Marketing Methoden die Sie jetzt anwenden können

1. Social Media Marketing

Social Media Marketing

Durch den Kontaktverbot in der Öffentlichkeit, die Schließung von vielen Geschäften, Schulen und Universitäten und Home-Office Regelungen bleiben die meisten Leute ein Großteil des Tages zu Hause dadurch verbringt aktuell jeder mehr Zeit Online als jemals zuvor. Diese erhöhte Reichweite sollten Sie für ihr Unternehmen nutzen und den Kontakt mit Ihren Kunden suchen. Ihre Zielgruppe ist schon Online, seien Sie es auch!

2. Suchmaschinenoptimierung (SEO)

SEO

Suchen Ihre Kunden nach Ihrem Produkt oder Dienstleistung im Internet? Falls ja, ist SEO ein mächtiger Weg, Ihre Webseite in den Suchergebnisse weiter oben zu platzieren. Wenn Sie schon mit SEO auskennen wissen Sie, dass das ein langwieriger Prozess ist, es sein denn, Ihre Konkurrenz pausiert die SEO-Aktivitäten! Genau das passiert aktuell, viele Unternehmen verhalten sich defensiv, was Ihre Chance ist an diesen Unternehmen vorbeizuziehen.

3. Social Media und Google Werbung

Google Ads

In unsicheren Zeiten ist es eine übliche Reaktion von Unternehmen ihre Werbemaßnahmen zu stoppen. Warum sollten Sie als Unternehmer weiterhin Geld ausgeben, wenn Ihre Kunden nicht ohnehin schon von allein auf Sie zu kommen, richtig? Falsch! Als erstes ist es wichtig zu verstehen, dass nicht alle Ihrer Kunden gleichermaßen von den Auswirkungen der Krise betroffen sind. Einige Ihrer Kunden haben ein höheres Budget und sind bereit dieses Auszugeben. Für diese Kunden müssen Sie jetzt bereit und präsent sein!

Bedenken Sie auch, es wird eine Zeit nach Corona geben. Gerade in der nach Corona Phase werden sich die Kunden, die während Corona ein strikteres Budget haben nach Ihren Produkten und Dienstleistungen umschauen. An welche Unternehmen werden diese sich dann wenden, an die von denen sie Monate lang nichts gehört haben? Oder an die Unternehmen, die Sie während der Corona kennengelernt haben? Durch Werbeanzeigen in den Sozialen Medien und auf Google können Sie Ihre Zielgruppe effektiv erreichen und Ihr Unternehmen relevant positionieren, sodass wenn die Corona-Krise überwunden ist, Sie Ihren Konkurrenten einen Schritt voraus sind.

4. E-Mail-Marketing

Ist für Sie als Unternehmen jemals ein guter Zeitpunkt, die Beziehung zu Ihren Kunden nicht zu verbessern? Ob im B2B oder B2C Bereich, E-Mail-Marketing kann ein ausgezeichneter Weg sein, sich mit Ihren Kunden zu verbinden.

Als B2B Unternehmen sollten Sie diese Zeit nutzen, Ihre vorhandenen Leads mit einem E-Mail Newsletter zu Unterhalten.

Für B2C und E-Commerce Unternehmen ist es wichtig zu verstehen, dass Ihre Kunden nur bei Unternehmen kaufen, denen sie vertrauen. Dieses Vertrauensverhältnis, zwischen Ihren Kunden und Ihrem Unternehmen, ist für Ihr Unternehmen, jetzt und in der Zukunft, unfassbar wertvoll. Nutzen Sie die Zeit, um Ihre Kundenbeziehungen langfristig zu verbessern und dadurch Ihr Unternehmen erfolgreicher zu machen.

Bedenken Sie auch, es wird eine Zeit nach Corona geben. Gerade in der nach Corona Phase werden sich die Kunden, die während Corona ein strikteres Budget haben nach Ihren Produkten und Dienstleistungen umschauen. An welche Unternehmen werden diese sich dann wenden, an die von denen sie Monate lang nichts gehört haben? Oder an die Unternehmen, die Sie während der Corona kennengelernt haben? Durch Werbeanzeigen in den Sozialen Medien und auf Google können Sie Ihre Zielgruppe effektiv erreichen und Ihr Unternehmen relevant positionieren, sodass wenn die Corona-Krise überwunden ist, Sie Ihren Konkurrenten einen Schritt voraus sind.

Tipps für die Durchführung Ihrer Marketingaktivitäten während der Corona-Krise

Während viele Personen Vorkehrungen gegen das Coronavirus treffen, ist es wichtig zu bedenken, dass sich viele Menschen bereits infiziert haben oder jemanden kennen, der Infiziert ist. Als Unternehmen ist es wichtig, ein Maß an Sensibilität in Ihren Marketingaktivitäten zu erhalten. Lassen Sie sich davon nicht abschrecken! Wenn Sie Empathie zeigen kann es tatsächlich dazu führen, dass ein potenzieller Kunde Ihr Unternehmen sympathischer findet und respektiert, was Ihnen einen weiteren Vorteil gegenüber Ihrer Konkurrenz verschafft.

 

Sehen wir uns noch ein paar Tipps an:

Verwenden Sie relevante Hashtags.

Wie bereits erwähnt, wird in aktuell mehr Zeit als in jemals zuvor in die Nutzung sozialer Medien verwendet. Eine Möglichkeit, Ihre Reichweite in den sozialen Medien zu maximieren, ist die Verwendung relevanter Hashtags. Durch relevante Hashtags erhöhen Sie Ihre Reichweite und präsentieren Ihr Unternehmen als nahbar und zeigen, dass Sie wissen was Ihre Zielgruppe beschäftigt. Einige gute Hashtags sind zum Beispiel #StopTheSpread und #FlattenTheCurve, welche einen Bezug auf die Eindämmung von COVID-19 nimmt.

Durch das Hashtag #SocialDistancing werden Menschen dazu ermutigt, eine Pause von den sozialen Beziehungen zu anderen zu nehmen, um die Ausbreitung von COVID-19 zu stoppen. Auch das Hashtag #SupportyourLocal können wir Ihnen sehr empfehlen, dieser wird genutzt um die Aufmerksamkeit auf kleine Lokale Unternehmen wie Restaurants oder Cafés zu lenken und diese zu unterstützen.

 

Jetzt fragen Sie sich vielleicht, wie Ihr Unternehmen diese Hashtags reibungslos in Ihre Inhalte einarbeiten kann, aber machen Sie sich keine Sorgen. Wir decken das als Nächstes ab!

 

Achten Sie darauf, wie Ihr Unternehmen ins große Ganze passt.

Denken Sie darüber nach, was Ihr Unternehmen in Bezug auf die breite Gesellschaft und das Coronavirus bietet. Gibt es etwas, was Sie anders machen könnten?

Zum Beispiel müssen viele Restaurants Ihre Lokalitäten schließen und um den Verlust der Laufkundschaft zu kompensieren, bieten viele Restaurants Lieferoptionen an.

Sie präsentieren sich gegenüber der Gesellschaft als verantwortungsbewusstes Unternehmen und haben zusätzlich eine Möglichkeit weiterhin Umsatz zu generieren.

Auch wenn das meiste was Sie tun können ist Home-Office Lösungen für Ihre Mitarbeiter anzubieten, kommunizieren Sie diese Botschaft an Ihre potenziellen Kunden! Lassen Sie sie wissen, dass Sie Ihren Teil tun, um Covid-19 zu stoppen und dass Sie Ihren Kunden weiterhin zur Verfügung stehen. Ihre Kunden werden Ihre Kommunikation und Ihre Verantwortung für die Welt außerhalb Ihrer Branche zu schätzen wissen.

Vorteile der Weiterführung der Marketingaktivitäten während der Corona-Krise

Was können Sie von Ihren Marketingaktivitäten in diesem Zeitraum erwarten?

 

1. Sie haben einen Vorteil gegenüber Ihrer Konkurrenz

Alles, was Sie jetzt tun, was Ihre Konkurrenz nicht tun, bringt Ihnen einen Vorteil. Stellen Sie sich das wie ein Rennen vor. Auch wenn Sie langsam sind, kommen Sie weiter als die die nichts tun!

 

2. Sie lernen Ihre Zielgruppe besser kennen

Es ist immer von Vorteil, mehr über Ihren Kundenstamm zu erfahren. Was sind die sogenannten „Pains“ und „Gains“ Ihrer Zielgruppe? Wie ist das Kaufverhalten? Was motiviert sie zum Kauf?

Je mehr Sie über Ihre Zielgruppe verstehen und lernen, desto strategischer können Sie bei der Erstellung von Content sein, welcher Kunden generiert. Ihr Content und schlussendlich auch Ihre Produkte und Dienstleistungen können so auf die spezifischen Bedürfnisse Ihrer Zielgruppe angepasst werden.

 

3. Sie erweitern Ihrer Zielgruppe

Ob Sie ein B2B-Unternehmen sind, das Leads pflegen muss, oder ein B2C-Unternehmen, das potenzielle Kunden “aufwärmen” muss, jedes Unternehmen kann davon profitieren, ihre Zielgruppe zu erweitern. Warum sollte diese Zeit vergeudet werden? Nutzen Sie diese Zeit sinnvoll, um echte Beziehungen zu Ihrer Zielgruppe aufzubauen und sie in glückliche Kunden zu verwandeln.

 

4. Profitieren Sie von kaufbereiten Kunden

So viele Unternehmen schließen vorübergehend wegen Covid-19, was die Möglichkeiten der Öffentlichkeit einschränkt, an wen sie sich für Waren und Dienstleistungen wenden können. Wenn Sie offen für Geschäfte sind, lassen Sie es die Leute wissen! Die weitere Vermarktung Ihres Unternehmens während des Coronavirus kann so einfach sein: Zeigen Sie Ihren Kunden, dass Sie da sind, dass Sie offen sind und Ihr Produkt oder Ihre Dienstleistung wie gewohnt bereitstellen können.

 

5. Stellen Sie sich für den Erfolg nach Covid-19 ein

Dies ist wahrscheinlich der wichtigste Vorteil von allen. Irgendwann wird das Coronavirus vorbei sein. Möchten Sie Ihre mit Ihren Marketingaktivitäten wieder bei null starten, wenn es so weit ist? Oder möchten Sie der Konkurrenz einen Schritt voraus sein und auf den Anstrengungen aufbauen, die Sie bereits in den letzten Monaten unternommen haben? Wir wissen, dass die meisten Geschäftsinhaber sowieso langfristig denken. Lassen Sie sich daher nicht vom Coronavirus von dieser vorausschauenden Denkweise abhalten.

 

Jetzt ist nicht die Zeit, die Marketingbemühungen einzustellen, sondern Sie müssen noch strategischer bei der Umsetzung sein! Wir setzten unsere Empfehlungen um, ebenso wie unsere Kunden. Bisher sehen wir nur mehr Ergebnisse. Machen Sie sich keine Sorgen, wenn Sie in Marketing investieren möchten, aber nervös sind oder nicht wissen, wo Sie anfangen sollen! Genau dafür sind wir hier und dafür ausgebildet. Wir können Sie bei jedem Schritt begleiten. Kontaktieren Sie uns noch heute, um loszulegen.

Share on facebook
Facebook
Share on linkedin
LinkedIn
Share on xing
XING
Share on telegram
Telegram
Share on whatsapp
WhatsApp

Schreibe einen Kommentar